was soll ich noch sagen außer bye bye USA?!

Donnerstag, 19.06.2014

 

 So ihr Lieben  In ein paar Tagen Weile ich wieder unter euch  Ich freu mich schon riesig und habe heute dann auch schon mal alles eingepackt und festgestellt ich habe absolut kein Platzproblem  

Darüber bin ich sehr erleichtert und finde ich super duper mega Geil 

Ja ich bin schon voll aufgeregt am Sontag geht es nach Nee York wo ich meine Eltern treffen und Claudi und Thomas 

Was soll ich groß noch erzählen ich habe in den letzten Tagen auch nicht wirklich was gemacht außer WM geschaut und meine Sachen gepackt und gechillt, denn ich hatte ja am Montag meinen letzten Schultag 

Ja also den Rest erzähle ich dann persönlich 

Bis dahin alles Liebe

Eure Lina

Prom, letztes Spiel und ja die letzten Tage ;)

Samstag, 24.05.2014

Ja, es ist wieder ein bisschen Zeit vergangen und seit dem ist nur bisschen was passiert. 

Fangen wir an 
Am 10. Mai war mein Prom, was ein Tanz an der Schule ist. Ja viel dazu zu sagen gibt es nicht wir haben uns er bei Abbie zu Hause getroffen um ein paar Bilder zu machen die gleich folgen und dann sind wir in zich Autos zur Schule gefahren.

Dort angekommen haben wir uns alle aufs Essen gestürzt, denn alle haben die letzten Stunden oder sogar Tage gehungert gehabt damit sie in Kleid passen  

So dann bissel getanzt und was man eben so macht auf einer Party dort.... nicht wirklich viel.. Leider konnte ich es nicht fotogarfieren, weil es zu dunkel war aber es war genial zwei komplette Tische Kopf unten gehabt, Hände auf dem Schoss und wurden von etwas geblendet.... was kann das nur gewesen sein ?! 
Und von der Musik fang ich mal nicht an  

Danach sind wir noch für ein paar Stunden zu Abbie und haben uns erst mal Pizza bestellt und Eis gefuttert 

Ja das war meine Erfahrung mit Prom hier jetzt ein paar Bilder: 

 Sarah, Kate, Abbie und ich 

Sarah, Kate, Abbie, Sami und ich 

Ich, Abbie, Kate, Lillie, Sarah, Sami, Marion, Kaythlin 

let's take a Selfie 

das ist Abbie 

Abbie und Molly 

 Sami, Shanon, Abbi, Molly, ich

Ja das war mein Prom 

Die Woche drauf hatten wir unsere letzten Spiele der Saison in Lacrosse... Leider  

naja aber es ist noch was richtig geniales naja so genial eigentlich nicht aber trotzdem erlbenisreiches beim letzten Spiel gegen West Hill am 15. Mai passiert. 
Das Spiel haben wir 16:13 gewonnen und ich durfte auch spielen  

Auf jeden Fall nach dem Spiel wurden fas alle von ihren Eltern abgeholt außer uns 7 ( Carolyn, Emilie, Madyson, Sadye, Sophia, Taylor und mir und natürlich unsere Trainer) Foto folgt gleich. 
Wir waren gerade in den Bus eingestiegen und wollten los als es auf einmal einen Bums gab... 
Ein Mädchen von West Hill was gerade ihren Führerschein bekommen hatte konnte nicht warten und hat im wahrsten sinne des Wortes die Kurve nicht bekommen und rammte den Bus am vorder Rad... Yeay wir konnten nicht fahren und mussten auf die Polizei warten, was sich angefühlt hat wie Stunden... Ja also hatte ich jetzt schon Kontakt mit der amerikanischen Polizei. Ja und wir starben fast vor Hunger  

Ja naja also mussten wir warten und bekamen dann eine sichere Heimfahrt von einem West Hill Bus... das war das Erlebnis vom letzten Spiel 

Bild:   ( Mädchen von West Hill keine Ahnung wie sie hieß, Taylor, Emilie, Sadye, Sophia, Madyson und ich, Caroline war auf der Toilette leider...)

 

das war das Erlebnis

In den letzten Tagen war nichts weiter außer Projekte und Hausaufgaben... 

Ach doch gestern war noch was  Und zwar der JD-Day, so zu sagen Schulfest, wir mussten den halben Tag in die Schule also jede Stunde hatte nur 40 Minuten also waren wir schon um 11 fertig und dann ja ihr kennst ja Schulfest, Essen , "Spielen", etc. Ich habe mit Simeon die ganze Zeit für den Schulladen gearbeitet was unsere Englisch Klasse macht und haben immer die Weg geschickt die eigentlich arbeiten sollten, weil es einfach Spaß gemacht hat  und wir haben 217 $ eingenommen wenn das mal nichts ist 

 

So das wars auch schon wieder 

bis später

 

ja keine Ahnung

Dienstag, 06.05.2014

Ich stell diese Woche noch einen neuen Rekord auf hehe xD

Ich will nur fix sagen gestern Training war richtig gut und die Sonne kam endlich mal raus und heute ist ein Spiel... und es regnet mal nicht *__*

Die Chancen stehen gut, dass ich heute spielen darf und auch das wir gewinnen :D 

So das wars auch :D 

Samstag und Sontag

Montag, 05.05.2014

Ja, äm glaubt es oder eben auch nicht schon wieder ein Post von mir 

Ja ich will nur fix vom Spiel berichten und von Heute (Sontag) 

Also Spiel: 
Ja lief am Anfgang ganz gut und auch so durch das Spiel war alles eigentlich richtig gut und wir waren Großteils vorne oder gleich bis zur 13. Sekunde, wo es dann 13:12 für das andere Team stand. Ja 13 Sekunden ist nicht viel aber wir hatten den optimalen Plan..... der leider in die Hose ging... Aber trotzdem war das Spiel richtig gut auch wenn es mich meinen Fingernagel gekostet hat  

 

So jetzt zum Sontag: 
Ich habe erst mal schön lange geschlafen und dann ging es zum AFS- Treffen. 
Ja es gab mal ein AFS-Treffen und das Thema waaaaaar........ 
Heimreise und ersten Tage im Heimatland... 

ES GEHT DEM ENDE ZU BALD HABT IHR MICH WIEDER AUF DEM HALS!!!! 

und ein leckeres Dinner gab es und jetzt bin ich voll gefressen und fühle mich wie ein Luftballon
 :
 :
 :
 :
 V

PUFFFF GEPLATZZZZZT !!! 

Ja, nee, bin noch da  
So das wars auch schon das wollte ich euch nur noch wissen lassen. 

Also bis die Tage 

Schneller Überblick über die letzten zwei Wochen ;)

Samstag, 03.05.2014

Hey 

 

ich weiß ich weiß es sind schon wieder ein paar Wochen vergangen als ich mich das letzte Mal gemeldet habe aber viel war nicht los. Wie immer Schule und Lacrosse (*__*) und so ein paar kleine Dinge. 
Wir hatten den Freitag vor Ostern Frei haben aber nichts gemacht nur eben bisschen Oster Deko aufgestellt. Am Ostersonntag ging es gegen 11 in die Kirche und um 3 hat sich dann die ganze Familie hier versammelt für den Abend. 
Und es waren mal welche in meiner Altersklasse dabei *_* SO AWSOME !!!
Nachdem wir unsere Geschenke bekommen haben und darunter eine Geschenkkarte vom Kino beschlossen wir die über 17 bzw. 17 waren ins Kino zu "Oculus" zu gehen. Einer der neuen Horror-Filme der rausgekommen ist und ab 17 war. "Arme Gigi das tut mir aber so leid das sie nicht mit konnte :((("  Hahahahahaha das muss ich selber lachen!!! 
Auf jeden Fall war der Abend mit der Cousine und ihrem Freund ein gelungener Abend 

Dienstag hatte ich Training und Mittwoch ein Spiel, wir haben gewonnen und ich durfte auch spielen 

Am Donnerstag bin ich dann mit dem Bus nach Oneonta gefahren und haben dort am Freitag erst mal einen Schultag eingelegt, bin ich nicht fleißig ich gehe sogar in den Ferien in die Schule  Aber es war schon lustig einige sind an mit vorbei gegangen sind einen Meter hinter mir stehen geblieben und dann. " AHHH Lina!!! Was machst du denn hier?" und dann wurde ich umgerannt  Einige haben es nicht mal mitbekommen, dass ich wieder da war aber andere schon und bei einigen war ich sehr überrascht 

Den Nachmittag vom Freitag habe ich mit Jess verbracht  SPIELPLATZ *__* Ja, wir waren wie kleine Kinder aber ich wurde auch bestraft... Meine Hose ist im Schritt gerissen 
Da es aber nur klein war hielt uns das nicht wirklich ab 
Mit Jess ist einfach jeder Tag einfach genial 

Ja am Samstag musste ich ja leider gegen Mittag schon wieder in den Bus um wieder nach Syracuse zu fahren aber vorher hatte ich noch ein paar schöne Stunden mit Semi, Martin und Tascha.

Es war zwar nur kurz aber ein paar schöne Tage  

Am Montag waren die Ferien auch schon wieder vorbei und es ging wieder in die Schule. 
Schule halt was soll ich groß erzählen 

Ja jetzt sitze ich an ein paar Projekten die gemacht werden müssen und dann geht es zum Lacrosse Spiel gegen FM :/ Das Hinspiel haben wir verloren mal sehen wie es heute läuft... 
 

Und Morgen soll dann endlich unsere Orientierung stattfinden die im Januar hätten sein sollen aber ich denke die überspringen wir und machen jetzt einfach die Abschluss-Orientierung...  
Mal sehen. 
 

Ja das war es auch schon wieder bis später 

 

Lacrosse ;)

Dienstag, 25.03.2014

Ja ich bin immer noch am schreiben des Hawaii Berichtes, ich bin ehrlich ich habe auch in den letzten Tage nicht drangearbeitet ich hatte mit Schulzeug und nachhohlen zutun aber ich habe es noch nicht vergessen 

Und wie ich schon in der kleinen Randinfo vermerkt habe denn die ist immer aktuell habe ich ja auch mit Lacrosse angefangen was jeden auch 2 Stunden in Kauf nimmt
Aber es macht richtig Spaß

Das Team ist auch voll cool und harmoniert zusammen  

Ich darf zwar noch nicht in den Spielen mitspielen, weil ich noch nicht genug Trainingseinheiten habe aber mitfahren darf ich, so war am Donnerstag und Freitag ein Testspiel, was eigentlich nur für die Trainier ist um zu wissen wo die Teams stehen und so für uns zum ausprobieren
Morgen geht es dann zum ersten richtigen Spiel, leider darf ich immer noch nicht spielen habe aber schon meine Uniform bekommen 

NUMMER 23 !!!          

Für die die es auf dem Bild nicht erkennen, ja bei einer Mädchen-Lacrosse-Uniform ist es keine kurze Hose sondern ein Rock  Fotos von mir in Action und so die Uniform dann später 

So, dass war's jetzt auch schon ich versuche den Hawaii Bericht so schnell wie möglich fertig zubekommen
Ich geh jetzt ins Bettchen Nachtii  

 

HAWAII :D

Mittwoch, 19.03.2014

WARNUNG!!!
ES WIRD VIEL!!!!
WARNUNG!!! 

Also ich habe ja schon seit Wochen davon geschwärmt, dass es für mich nach Hawaii geht. Auch wenn meine Eltern und ich von Donnerstagnachmittag (hier) also Donnerstagmacht (Deutschland) bis Freitagmittag (hier) also gegen Abend bei euch sehr hart daran arbeiten mussten, rumtelefonieren mussten, E-mailen mussten und, und, und wir haben es dann doch geschafft

DANKE MAMI <3, DANKE PAPI <3, DANKE LINI xD  

So jetzt zum eigentlichen Trip!!!      

Schon der Flug fing interessant an also ich am Flughafen in Syracuse ankam hieß es erst mal mein Flug hat 45 Minuten Verspätung, das geht ja noch aber als ich dann in Washington ankam sah ich schon das Desaster! 4 Stunden und 50 Minuten Verspätung sollte mein Flug nach Honolulu, Hawaii haben... 
Alle waren nicht absonderlich begeistert davon aber die Stimmung am Gate blieb gelassen auch wenn die Stunden nur langsam dahin flossen.
Ich war sehr überrascht am Flughafen auf  noch keine Deutschen getroffen zu sein aber es dauerte nicht allzu lange, dass ich dann am Gate Sarah aus Bayern traf. Wir unterhielten uns bis Baoding dann endlich begann. Sie war begeistert, dass ich das alles so alleine mache 
Nach dem 11 Stunden Flug, mit keiner einzigen Minute schlaf aber eine guten Unterhaltung und Erklärung der gegen von Las Vegas, Colorado und Grand Canyon war es ein angenehmer Flug.
Also ich dann endlich in Hawaii gelandet bin 
suc hte und fand ich auch recht schnell die Gruppe von Belo. Es waren schon ein paar andere Austauschschüler dort aber noch nicht alle. Einige kamen mit meinem Flug aber wir haben uns nicht wirklich wahrgenommen. Wir haben schon in der kleinen Gruppe recht schnell festgestellt, dass diese Woche einen sehr großen Anteil an deutschsprachigen Austauschschüler hat und so kam es dann auch. Alleine aus Deutschland waren es 23.  

Im Hotel gab es dann gleich Abendbrot denn es war ja schon halb 8 und dann ging es in die Zimmer ein bisschen auspacken und zurecht finden und dann in die Heia. Aussicht vom Zimmer

Am anderen Morgen sorgte die Zeit erst einmal für Verwirrung. Denn in den USA wurde in allen Staaten die Zeit umgestellt, auf Sommerzeit außer in Hawaii. Woher sollen aber das unsere Handys wissen, also stellten diese sich um und klingelten nicht um halb 8 wie sie sollten sondern um halb 7.     
Nach dem die Verwirrung beseitigt war und alle gestärt waren ging es zum Strand. Der Strand war nicht der schönste, im Wasser befanden sich nur Steine und kein Sand und die Steine waren sehr scharfkantig, so gingen einige auch ich am ersten Tag schon mit Verletzungen (KLEINE Schnitte) um. Die Sonne backte uns regelrecht aber wir hielten es für nötig Fußball und Volleyball zu spielen. -just for FUN- 
Nach und nach gingen wir in kleine Gruppen auf den Katamaran und zum Surfen. Auf dem Katamaran gab es ein Haufen Spaß und es war nur entscheidend wo man saß. 
Ich saß ganz vorne und bekam als erste die großen Wellen ab und wurde rumgeschleudert, totaler FUNNN!!

Und Surfen war nicht weniger FUN (FUN= SPASS, für die nicht englischkundigen;)) Welle für wurde ich besser und besser, wenn da nicht immer diese anderen gewesen wären und in mich reingegräscht wären aber es war trotzdem richtig geil!!! -Noma,Noma,Nomaaaa- (nochmal, nochmal nochmaaaal)  Und es war wirklich die Schuld der anderen, denn ich bin immer gerade gesurft und die standen immer seitlich auf dem Board sodass sie immer in die richtig kamen wo ich war.            
Nach dem Surfen vorbei war und alle geschafft waren gab es Freizeit. Die meisten, so auch ich nutzten sie zum Duschen und fertig machen für den Abend. Es ging in eine Pizzeria und natürlich durfte nicht jeder eine eigene Pizza bestellen aber es war Großteils alle Sorten dabei. Es wurde Pizza für Pizza um die Tische rumgereicht und so wurden auch alle satt. Ich habe in Hawaii natürlich die typische Hawaii Pizza (Schinken und Ananas) gegessen. 
Nach dem Essen gab es nochmal ein wenig Freizeit oder man schloss sich, so wie ich der Gruppe an und ging an den Strand zu einem genialen FEUERWERK!!!   
Der Spaß ging weiter als wir so durch die Haupteinkaufsstraße gingen und nicht nur da schon Weihnachtslieder gesungen haben, nein also wir dann mit einer Polonaise in den Apple-Laden sind und keine Ahnung was gesungen haben, glaube auch Weihnachtslieder, wussten alle wir sind keine Amerikaner und verrückt sind wir jaaa auch absolut nicht 
So vollgepackt der erste Tag auch war es war ein richtig toller Tag und eigentlich so viel war es gar nicht aber trotzdem jeder war hunde Müde, schon allein wegen der Zeitumstellung. 

Tag Nummer 2. 

Es ging schon zeitig los aber jetzt nicht soo zeitig, es war halb 9  Unser Ziel an diesem Tag war das Polnesien Kultur Zentrum. Begonnen haben wir mit eine etwas geschichtlich basierten kurzen Tour durch Honolulu, wo wir an der 1. Königin und am 1. König vor bei gekommen sind so wie am Bundesgebäude.  Königinnen aus allen Länder mit der 1.Hawaiianischen und Könige aus allen Länder mit dem 1. König von Hawaii 
Ein anderer Stopp war auf einer Ananas-Plantage, wo es nicht nur viele, viele Souveniers gab, nein auch ein leckerer Ananas-Whip. Der Ananas-Whip ist eine Art von Eis aber uns wurde gesagt das nichts aus Ananas dran ist, es war aber cremig wie Softeis also denke ich, dass wenigstens noch Milch oder so etwas dran war.  Aber mit oder ohne es war sau lecker. 
Nachdem wir voll mit frischer, süßer und richtig leckerer Ananas waren ging es an der Küste weiter Richtung Haleiwa, dem Surfer Ort. Dort hatten wir Zeit für Mittag, nach der Empfehlung unserer Koordinatoren haben fast alle einen Ananas-Hamburger gehabt. es klingt sehr komisch aber es ist richtig lecker!!! Als Nachtisch wurde ein "shaved ice" empfohlen. Es ist klein gemachtes Eis mit "verschiedenen" Gemäckern in Form von Sirup darüber. Für mich hat es nur nach zu viel Zucker geschmeckt aber okay ich habe es versucht. 

Dann ging es wieder zurück in den Bus und nur nach einer kurzen Fahrt an den Strand von North Shore für ein Gruppen-spring-Foto ob das geklappt hat kann ich nicht sagen ich habe diese Bilder noch nicht gesehen und ich werde sie auch erst sehen wenn ich nach Deutschland zurück kommen, denn diese Bilder werden auf eine CD gebrannt und an unsere Adresse im Heimatland gesendet. Also ihr habt die Möglichkeit sie eher zu sehen als ich  Um zu erklären was North Shore Beach ist, es ist einer der berühmten Strande von Hawaii für Surfer mit wundervoll weißen Sand und himmelblauen Wasser *___*    
Nachdem der Sand von den Füßen abgeklopft war, denn es durfte ja kein Sand in den Bus kommen ging es dann Non-Stopp zum Polynesien Kultur Zentrum.     Es ist ein riesen Parkanlage, wo man die einzelnen Inseln die zu Hawaii gehören erkunden kann und mehr über sie erfahren kann. Der offizielle Teil war eine Trommel-Show und eine 10 Minütige Tanzstunde für den hawaiianischen-traditions Tanz. In der Freizeit haben ich dann noch Ukulele "gelernt" und festgestellt, dass es gut war nicht Gitarre sondern Keyboard zu lernen , ich habe mir in den 10 Minuten beinahe die Finger 5 mal gebrochen . Und ich habe noch an einer Tanzstunde von Tahiti bekommen  Also ich bin für den nächsten Trip auf einer dieser Inseln vorbereitet  
Nach so viel Bewegung plagte uns dann allen der Hunger und es gab ein richtig leckeres Abendbrot von jeder Insel etwas und natürlich ANANAS  Um 7 Uhr als dann jeder gesättigt war gingen wir dann zu "HÂ" was eine Abendshow dort war. HÂ ist hawaiianisch für Atem des Lebens, warum einfach wenn es auch kompliziert geht, kein Wunder, dass alle sagen Deutsch ist so schwer  "HÂ" war die Geschichte eines Jungen der im Laufe seines Lebens über alle Inseln reist und auch seine Liebe findet. Nach dieser Show, mit Tanz, Gesang, Feuer, Wasser und einer wundervollen Geschichte ging es dann wieder in den Bus und Richtung Hotel. Die Fahrt war sehr ruhig alle waren müden und sind eingeschlafen oder haben einfach den Film geschaut den unser Busfahrer eingelegt hat. Natürlich war es nicht irgendein Film der sonst wo spielt, nein es war "50 erste Dates" der auf Hawaii spiel  - Ich liebe diesen Film*__* -  

 Nach ein paar Stunden Schlaf begann TAG 3

Tag 3, war ein sehr entspannter und ruhiger Tag. Wir hatten eigentlich nur drei Dinge an dem Tag was wir gemacht haben und viel gebraucht haben wir auch nicht, ihr werdet sehen warum. Punkt eins war ein Aussichtspunkt, wo man zwei wundervolle Strände und Landschaft sehen konnte. Es war wundervoll!!! 
An diesem Ort war es auch ein perfekter Zeitpunkt die Länderfotos zu machen, also alle die aus dem gleichen Land sind mit ihrer Flagge auf ein Foto. 
Wir Deutschen mit 23 Personen waren die größte Gruppe aber jetzt kommt der Hammer, wir hatten nur eine Flagge. Die Italiener (4) sowie die Dänen (3) hatten jeweils zwei Flaggen
Als dann das große Foto shooting vorbei war ging es zu dem richtig gemütlichen Teil des Tages es ging an den Waimahalo Strand, Platz 9 der schönsten Weißsandstrände in der Welt. Es war unbeschreiblich wie klar und blau das Wasser war, egal wo man war aber da war es noch beeindruckender. Waimahalo ist ein privater Strand also wie waren so gut wie die einzigen dort es war einfach wundervoll!!! FUN, FUN, FUN!!! 
Also wir dort dann fast den ganzen Tag verweilt haben ging es gegen 4 Uhr wieder ins Hotel und es wurde sich fertig gemacht für den Abend, denn an diesem Abend hieß es  -> HARD ROCK CAAAFEEEEE!!! 
Auf der Fahrt zum Hotel sind wir durch "Hollywood Hawaii" gefahren, also das reichste Viertel dort, wo nicht nur Barack Obama sein zweites hawaiianisches Zuhause hat. Also für die, die es nicht wissen, Barack kommt ursprünglich aus Hawaii, ich weiß zwar nicht warum man Hawaii verlässt um so viel Last auf sich zu tragen  aber er hat es getan 
Die halbe Stunde die wir brauchen sollten um im Hard Rock Cafe anzukommen waren nur 20 Minuten aber kürzer ist immer besser    Auf dem weg zum HRC
Ich hatte mir ein Chicken-"Sandwich" bestellt, herausgestellt hat es sich dann als Chickenburger aber okay war auch lecker und zum Nachtisch dann einen Cookieeeee und SHOPPEN  
Nach erfolgreichem shoppen war dann dieser Tag auch schon vorbei...

Wasser, Wasser und noch mehr Wasser an Tag 4 

Am Mittwoch war schon Tag 4  An diesem Tag wurden wir erst in der Hälfte geteilt und meine Gruppe dann noch mal in kleine 6er Gruppen. Meine Hälfte ging Schnorcheln die andere Hälfte ging Wander. Aber am Freitag wurde dann getauscht. Meine Gruppe wurde noch mal in kleine 6er Gruppen geteilt denn die Bucht wo wir Schnorcheln gingen war eine private Bucht und man musste auch Eintritt bezahlen aber das Geld haben wir vorher schon von den Betreuer bekommen, wir hatten es ja schließlich weit im Voraus bezahlt. 
Zum Schnorcheln brauchte jeder einen "Buddy" also einen Partner, da ich wieder mal nett und freundlich sein wollte und am Abend bevor bei der Besprechung jemand gefragt hat was ist wenn wir keinen "Buddy" finden, gesagt habe okay ich bin dein Partner, wobei ich meine perfekte Partnerin abgegeben habe (sie war Taucherin) war ein Fehler aber okay, gleich mehr dazu.
Als wir dort ankamen gab es ein 10 minütiges Einführungsvideo, wegen Verhalten im und am Wasser und ein paar Bilder was uns so erwartet.  
Als mein Buddy und ich dann ins Wasser wollten war alles okay bis dann das Riff etwas höher wurde also Wasser flacher, da bekam sie Panik und wollte wieder raus, damit musste ich ja dann auch raus. Nach einer Weile am Strand starteten wir einen zweiten Versuch. Ich schwamm voraus, bis sie mich rief und wieder Angst hatte, also blieben wir parallel zum Strand und kamen an das Ende von der Bucht... Dort trafen wir auf ein paar mehr Seeigel und sie brach noch schlimmer in Panik aus und schwamm Richtung Strand wo noch mehr Seeigel waren und das Wasser noch flacher wurde... Also ich muss sagen da war ich schon richtig angepisst und das habe ich auch raushängen lassen aber irgendwie war das auch mein Glück denn, jetzt kommt der coole Teil, mein Buddy hat das auch mitbekommen und hat sich dann netterweise nach jemanden umgeschaut der auch ein bisschen weiter raus schwimmt. ES WAR PERFEKT!!!  
Wir schwammen und schwammen uns konnte nichts aufhalten, wir vergasen nicht nur die Zeit, nein auch die Entfernung. Nach einer Weile war das Wasser bis zu 7 Meter tief aber immer noch glasklar und es gab mehr und mehr Schulen von Fischen und es wurde Farbenfroher und bunter und unglaublicher Weise hatten wir auch noch das Glück nicht mal 5 Meter weiter draußen waren zwei einheimische die eine Seeschildkröte gesehen haben und uns Bescheid gesagt haben. Es war zauberhaft wir folgen ihr auch wenn sie immer nur am Grund schwamm, dass hielt aber keinen von uns ab den Atem anzuhalten und zu ihr zu tauchen. BEEINDRUCKENT!!! 

-wir waren soooo glücklich- an diesem Tag waren wir die einzigen die eine Schildkröte gesehen haben.  Ich war überglücklich!!!

Nach diesem dann doch sehr erfolgreichen Vormittag bis Nachmittag ging es dann zurück ins Hotel und ein bisschen relaxen. Am Abend dann ging es ins Bubble Gump Shrimp. Dieses Restaurant passiert auf die Geschichte von Forrest Gump, ich habe den Film noch nie geschaut aber werde ich bestimmt noch tun. Also wüsste ich mehr würde ich es euch erzählen aber ich habe echt keine Ahnung also wenn jemand mehr Ahnung hat als ich, dir steht das Kommentarfeld zur Verfügung  
Das Restaurant war in einer der größten Outdoor-Shopping-Malls aber natürlich hat es auch noch geregnet an dem Tab aber wir haben es über lebt denn wir sind ja nicht aus Zucker  Klar ist was nach dem Abendbrot war... -> Shoppen  

Tag Nummer 5, war richtig Geschichtlich und laaaaang.

Es ging schon 6:30 Uhr los zur U.S.S Missouri. Dort ging es erst mal ans Geländer sauber machen, denn es hieß Freiwilligen-Arbeit, ich weiß zwar nicht ob ich davon zuvor gelesen hatte aber es war nicht so schlimm, schlimm war nur zu sehen, dass man hätte gleich wieder sauber machen hätte können denn nichts bleibt unberührt und noch viel, viel schlimmer war zu sehen wie schon nach kurzer Zeit unsere Handschuhe und Feuchttücher aussahen, das Foto erspare ich euch  
Nach dem die Geländer "sauber" waren gab es eine extra große Runde durch die Stadt in einem Schiff. Es ist wirklich eine kleine Stadt von eine Arbeiter Cafeteria zu einer Luxus vom Postamt und  Zahnarzt, es gab alles!!!   

Noch immer fasziniert von der Stadt im Schiff ging es dann zum Mittag, wo diese blaue Masse, -denn wir hatten alle die gleichen T-Shirts an- für Aufsehen erregt hat. Einige dachten wir wären vom Militär andere wiederum dachten wir wären Girls-Scouts.

Nach dem Essen ging dann das Geschichtliche weiter, es ging zu Pearl Harbor... Zuerst gab es ein kleines Einführungsvideo und dann ging es mit dem Bott raus zu Pearl Harbor.
Ich fand es einen beeindruckenden und vor allem traurigen Ort, dort sind 1000 von Soldaten gestorben nicht nur der Gedanke, dass man über den Grabstätte läuft war traurig, trauriger war es die anderen zu beobachten die sich darum überhaupt nicht gekümmert haben. Es wurde darum gebeten leise zu sein und Respekt zu zeigen, was an diesen Worten nicht zu verstehen ist, keine Ahnung. Auf jeden Fall gab es so ein paar die rum gesprungen sind als wären sie 5 und wären das erste Mal in einem Freizeitpark, haben quer durch das Denkmal geschrien und fröhlich Fotos gemacht.!    das hier war nicht auf dem Denkmal es war danach 

-Genug aufgeregt wer sich darüber mit mir unterhalten will oder allgemein Fragen hat schreibt mir auf irgendeinem Weg -

Nach diesem geschichtlichen Boom, kam dann der Spaß im Bus wurden erst mal alle National Hymnen der vertretenden Länder gesungen und es gerade so fertig bekommen bevor wir im Hotel ankamen  Dort hatten wir dann die Wahl ob Schwimmen oder Shoppen (Souvenirs und/ oder Klamotten)oder beides, ich habe mich mit Elaine, einer anderen Deutschen dazu entschlossen Souvenirs zu kaufen, wir waren auch sehr erfolgreich aber noch nicht fertig  Um 7 Uhr gab es dann erst mal Abendbrot und danach wieder Freizeit. 

Letzter, aktiver Tag steht an.

An Tag 6 ging es wieder in den zwei Gruppen vom Mittwoch los, diesmal für mich zu wandern.
Vom Hotel sind wir zu einer kleinen Wiese gelaufen wo wir erst mal Dehnübungen gemacht haben jedes Land etwas und auf der National Sprache gezählt. Und dann ging es Richtung Diamond Head, was unser eigentliches Ziel war zu wandern aber wir wandert auch dort hin. Es war eine relativ gemütliche Wanderung dort hin nicht zu steil und wir waren eigentlich auch nicht so schnell aber uns wurde gesagt wir waren die schnellst Gruppe, wer weiß. Als wir dann dort ankamen gab es keine kleine Pause und dann konnte jeder individuell nach oben zur Aussichtsplattform gehen.      Der Weg war nicht der Beste, er war sehr uneben und man musste immer auf die Personen im "Gegenverkehr" achten. das war danach
Dann nach 1.3 km und über 100 Stufen kam man dann am oberen Ende an. Nach dem der Großteil der Gruppe oben war wurden ein paar Fotos gemacht und es ging wieder abwärts, was natürlich viel, viel schneller ging als aufwärts 
Sobald man unten an kam hatte man Freizeit und man konnte einfach die Sonne genießen und einen Happen essen, viele haben sich für eines dieser "shaved ice" entschieden womit ich schon lange abgeschlossen hatte nach der ersten Erfahrung damit 
Als dann alle unten angekommen waren kam die Überraschung, wir müssten nicht zurück laufen, denn ein Bus würde uns abholen. Nachdem alle im Bus waren fragte Steve, einer der Betreuer ob jemand mit ihm zurück laufen wollte, doch keiner wollte so recht. Ich habe mich dann doch entschlossen zurück zu laufen, so verrückt wie es klingt  und uns haben sich dann noch ein weiterer Deutscher und einer aus Ungarn angeschlossen  Der Weg zurück zum Hotel war angenehm es ging ein leichter Wind, die Sonne schien und es ging auch noch Bergab also alles besten  Nach dem wir etwas später als der Bus ankamen und sie vorher noch gehupt und gewunken haben als sie an uns vorbeigefahren sind ging es ans fertig machen für den Hawaii-Abend. UNSER LETZTER ABEND  

  man konnte sich ein "Tattoo" machen lassen    lilla brot keine ahnung warum das lilla war.  

Zu diesem Zeitpunkt störte es noch keinen, dass es die letzten paar Stunden gemeinsam waren, es war ein herrlicher Abend, einige der Jungs hatten Hula-Röcke und Kokosnuss-BH's an und die show die wir sahen war auch sehr schön  Als dann auch dies vorbei war dachte immer noch keiner daran das es die letzten Stunden waren, wir hatten eine Bus-Party, jeder stand, tanzte, sang und lies einfach das Sommer-Hawaiifeeling raus 
ach dieser genialen Fahrt kamen wir dann leider im Hotel an und der unangenehme Teil begann. 

Abschied nehmen, Koffer packen, Flugbesprechung, Abfahrtszeiten

Es war jedem klar das an diesem Abend/Nacht keiner schlafen würde also kam es auch eigentlich kein Limit es sollte nur nicht zu laut sein und daran hielten wir uns. Wir genossen die letzten Stunden gemeinsam! Es war eine mega geile Gruppe und eine noch geilere Woche 

Tag 6 und 7  fasse ich in ein paar Punkten zusammen.

- anstrengend
- lange Flüge
- zu viel Zeitverschiebung
- 6 ein halb Stunden in San Diego und nichts gesehen
- wieder einmal in Chicago und wieder einmal nur den Flughafen gesehen
- erschöpft
- sah schnell wollte wieder zurück
- um 6 ins Bett und gleich geschlafen. 

Freitag bis Sonntag

Sonntag, 23.02.2014

Ja also der Post von vor ein paar Minuten sollte eigentlich schon am Dienstag bzw. Mittwoch gepostet gewesen sein aber keine Ahnung irgendwie mag mich das Programm manchmal nicht und macht sachen was es nicht soll auf jeden Fall hier habt ihr noch ein paar Bilder vom Eislaufen ;) 
 Sonia im Vordergrund und ich im Hintergrund und halte Sophie
 da feiern wir gerade unseren Gold gewinn xD

 und ja einfach nur fun :D 

So ja also am Freitag sind wir dann noch zu einem Hockey spiel gefahren ;) War ganz interessant zu sehen vor allem die Halbzeitbeschäftigung ;) hier seht selbst :D  

Ja das Maskottchen war auch ganz lustig ;) 

Ja, das Spiel war ganz okay und ich habe beinahe ein T-Shirt bekommen aber diese Bekloppten vor mir mussten ja größer sein xD

Naja das Spiel haben wir unfairer weise verloren denn drei unserer 4 Tore haben nicht gezählt ... -.- scheiß Entscheidungen aber naja kann man eh nicht änder...

Ich habe festgestellt immer wenn ich zu irgendwelchen Spiele gehe oder nur schaue, dass das Team was stärker ist und was meist das Team ist wofür ich bin, weil es von Syracuse kommt, dass es genau da verliert. Ich glaube ich sollte aufhören es zu schauen oder zu den Spielen zu gehen... :(

Ja am Samstag haben wir nichts weiter gemacht und heute geht es noch in die Kirche und dann morgen wieder in die Schule also nichts weiter aufregendes.

Ich geh jetzt noch zwei Wochen in die Schule und dann geht es auf, auf nach HAWAII :DDDDDDD SOMMER, SONNE,SAND, STRAND, FUUUUUUUUUUUUUUN :D 
Ich bin so aufgeregt ;)

So hier noch ein paar Bilder so von mir aus Langerweile bis später ;)

Eure Lina  <333

...

Mittwoch, 19.02.2014

So liebe Leute,

ich weiß, ich weiß lange nichts mehr gehört aber wollte ihr jeden Tag wissen wie viel Schnee ich habe denn mehr gibt es nicht zu berichten. 

Der Schnee blockiert echt alles man kommt kaum raus, es ist sau kalt und keiner will was machen ;) 

Also tu ich dem gleich, aber dann berichtige ich eben mal vom Schnee... 
es schneit so gut wie jeden Tag eigentlich jeden Tag und es findet kein Ende. Ich steh schon Knietief im Schnee und die Hunde stecken auch fest, weswegen Glen eine kleine Lauf spur frei gemacht hat. 

Aber auch das bringt die Hunde nicht lange raus und kaputt sind sie auch nicht. 
Nicht mal rennen bringt was das habe ich auch versucht und habe danach mit meiner Lunge zu kämpfen gehabt, denn es war so kalt das diese danach weh tat...

Diese Woche habe ich auch Ferien ;) und die Tage davor gab es ein paar Snowdays und ein paar Verspätungen vom Schulbeginn, ich habe mich beim Lacrosse eingetragen und freu mich schon auf das erste Training. :DD

Ja Valentinstag war ja auch ;) der wird hier richtig groß "gefeiert" nicht wirklich gefeiert aber jeder macht etwas schmückt sein Haus und gibt sich kleine Geschenke. 
Zwei Tag vor Valentinstag war Glens Geburtstag, habe nicht groß gefeiert. 

Ja meine Ferien sind soweit ganz okay also wer fragen zu Olympia hat hier sitzt der experte xD schau das hier so gut wie jeden Tag und es läuft auch jeden Tag yihuuu 

Gestern war dann mal ein aktiver Tag und wir waren Eislaufen war richtig lustig aber wir stellten fest das das bei Olympia viel einfacher aussieht .... :/ aber wir haben das ganz gut gemeistert   (Mélina, ich, Sonia und Sophie v.l.) 

war ein lutiger, kalter aber trotzdem schöner Nachmittag ;)

ja das war es auch schon was so im letzten Monat passiert ist ;)

ich versuche mal jede Woche oder so zu schreiben aber es passiert echt nicht viel in den letzten tag... ach ja was ich noch berichten ich hasse jegliche Airline Flüge nach Hawaii buchen ist echt nicht so leicht ;) aber nach langen suchen haben wir es endlich geschafft ;)   

 

so das wars wirklich bis später :* 

Eure Lina 

Problem... Wo soll ich anfangen?!

Dienstag, 28.01.2014

Okay als erstes das wird hatte ich alles schon mal geschrieben und dann hat mein Internet rumgesponnen und mein Explorer hat sich geschlossen und natürlich ist alles weg... also fange ich jetzt nach einer Stunde schreiben noch mal an ... -Ach wie ich das Internet doch lieb</3-

Ein- und Ausatmen und LOS!!!

PS: Perfektes Lied -> "F*ck You !!!"

Also wo soll ich anfangen (noch mal) ... 

Wer es noch nicht weiß, am 20. Januar habe ich mich für den Hawaii-Trip angemeldet, wo ich vielleicht bei einer Katamaran tour Delfine *__* und Wale sehen kann... Ich freu mich schon richtig denn heute hat auch die Schule dafür unterschrieben Lachend Also geht es im März wo es hier in New York State noch richtig kalt ist ins warme Honolulu *__*Cool was kann es besseres geben :D Es war zwar frühzeitig aber ein geniales Geburtstagsgeschenk :D

Ja das nächste was dann passiert ist, ist schon mein Geburtstag Zwinkernd

Am Morgen normal aufgestanden und da gab es schon den ersten Cupcake *__* Ich wusste da noch nicht wie süß dieser Cupcake nicht nur vom Aussehen her war und wie süß der Rest des Tages werden würde. -Meine Hüften lassen schöne Grüße da!-


In der Schule wussten auch einige, dass ich Geburtstag habe darunter Sarah, sie ist in meinem Französisch Kurs. Mitten im Unterricht meldete sie sich, wo es nichts zu melden gab und sage, dass es mein Geburtstag wäre, also erst mal singen bevor es weiter ging. Ich hasse dieses Gefühl, wenn alle singen und du da sitzt und nicht weißt was du machen sollst... aber ich habe es überlebt ;) 
Nach dem Unterricht kam dann Emily zu mir und gab mir weiter Cupcakes -lecker Schmecker aber meine HÜFTEN!!!- 
 

Ja Schule war dann auch vorbei und es ging nach Hause wo ich dann erst mal nach Hause telefoniert habe -Lini hause telefonieren- 

Danach hat mir Sonia (Freundin von Sophie und mir) geschrieben und gratuliert und eben gefragt was ich so mache. Sie war ja zu "Hause", ich hatte vergessen, dass das hier ihr zweites zu Hause ist und normaler weise hört man sie, wenn sie hier ist Lachend 

Auf jeden Fall hieß es los geht's ins Restaurant, ja also ich runter kam stand da eben mal so Sonia vor mir Überrascht ->Surprise No. 1

Dann ging es zum Auto wo Sophie total komisch war -> sie passte auf das ich nichts sehe was ich Kofferraum war. Cool

Ja dann ging es zum "deutschen" Restaurant, also wenn deutsch mittlerweile Stäbchen und komische Schrift ist dann war es deutsch, wenn nicht dann war es chinesisch, <3 ich liebe chienesisch<3

Dort angekommen trafen wir erst mal auf Mélina und ihre Gastfamilie, sowie Monica, von AFS -> Surprise No.2

Nach leckerem Essen gab es dann Surprise No. 3! 
Also wer von euch den Cake Boss kennt, der weiß von was ich rede für den Rest, der Cake Boss ist wie der Name schon sagt ein Chef einer Bäckerei, einer wenn nicht sogar der besten Bäckerei in USA und/oder der Welt. Seine Kuchen sind mehr als Kuchen das ist Kunst aus Kuchen. 
Seitdem ich die Serie "The Cake Boss" schaue wollte ich immer einen Kuchen von ihm haben, jetzt hatte ich eine -ohh man soooooooooo Lecker *___* und so(oooooooooo) süß -> Grüß an meine Hüften-  
War ein wunderschöner Abend und über den Kuchen habe ich mich so gefreut!!!

Die nächsten Tagen waren dann normal Schule und ein normaler Samstag, also gammeln Zwinkernd

Am Sontag sollte es dann um 9 Richtung Kanada gehen, alle waren wach nur Jennie, also warteten wir und fuhren dann so gegen halb 11 los Lachend

Als wir nach fast 3 Stunden Autofahrt angekommen sind, wollten wir nicht so wirklich aussteigen denn es war so kalt, naja eigentlich nicht kalt sondern nur sehr windig und der Wind war eisig, aber okay für die nachfolgenden Bilder und das Erlebnis hat es sich auf jeden Fall gelohnt. 

Wir konnten zwar die Hauptwasserfall nicht sehen, aufgrund den Schnees der auf- und abstieg aber den "kleinen" Wasserfall konnten wir sehen, und auch der ist mächtig und


 sah richtig schön aus. Und Kanada konnten wir auch sehn Lachend 
Lachend Die Bilder zeigen, dass zwar aber das erlebt zu haben ist noch beeindruckender und ich hätte nie gedacht der der Ganze Fluss zugefroren ist, komplett zu!!!Überrascht   (Gigi, Sophie, Mélina und ich, v.l.) 

Die zur Fügung getsellten Ferngläser bringen bestimmt kein Geld im WInter ein 

und die Bäume tun mit ein bisschen leid

oder die armen Eichhörnchen die da rum rennen... 

Zum auf wärmen ging es dann noch fein essen
und dann wieder ins Auto und nach Hause.
Und zuvor natürlich in die Kirche war ja Sonntag.

Montag hieß es dann "Prüfungen" äm naja wie man es nimmt so wirklich zählen tun die ja auch nicht, Chemie mag ja ganz okay sein aber US-Geschichte äm naja das lassen wir mal Verschlossen

Heute war ich dann nur in der Schule um das Formular unterschreiben zu lassen und für ein paar Minuten Mathe (9:40-11:10) 

So jetzt habe ich das Ganze noch mal geschrieben vielleicht schaffe ich es ja jetzt mal fertig zu bekommen Zwinkernd

Wenn ihr das hier lesen könnte habe ich es geschafft Cool

Hab euch ganz doll lieb und lasst es euch gut gehn <3

Bis Später

Eure Lina  <3

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.